Fußballtradition aus der Skatstadt

TICKER


Mittwoch, 24 Juni 2020 23:28

Trainingsauftakt für unsere zukünftige 2. Mannschaft

geschrieben von Frank Ludewig
Artikel bewerten
(18 Stimmen)

Es war ein ungewohntes Bild. Zwei Männerteams teilten sich am Dienstag beim Training den Rasen der Skatbank-Arena, denn parallel zur 1. Mannschaft hat nun auch das Training für die zukünftige 2. Mannschaft begonnen.

 

Im Frühjahr 2020 gab Motor Altenburg die Wiederanmeldung einer 2. Männer-Mannschaft bekannt, nachdem die Vorherige zwei Jahre zuvor das Erbe der zurückgezogenen 1. Mannschaft antrat. Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich dieses Team zu einer spielfreudigen, schlagkräftigen und eingeschworenen Truppe, die bereits im ersten Jahr den Aufstieg in die Kreisliga feiern konnte und nun mittelfristig den nächsten Schritt in die Kreisoberliga anvisiert. Der Aufbau einer zweiten Mannschaft, ist daher ein ganz wichtiger Schritt für Motor und auch zwingend notwendig, um in Zukunft wieder einen Unterbau für die 1. Mannschaft und eine Brücke zwischen Männer- und Jugendbereich zu schaffen.

Motor konnte mit Ralf Heuschkel schnell einen äußerst erfahrenen Trainer finden, der in den nächsten Wochen am zukünftigen Kader der „Zweiten“ feilen wird. Berührungsängste gab es beim ersten Aufeinandertreffen nicht. Das erste, schon recht abwechslungsreiche Training verlief demnach auch reibungslos und machte allen Anwesenden Spaß. Ein kleines Testspiel zum Abschluss gegen die parallel trainierende 1. Mannschaft war auch schon ein erster kleiner Höhepunkt.

In den kommenden Wochen wird man sehen wie sich das Projekt 2. Mannschaft entwickelt. Um einen möglichst breit aufgestellten Kader zu haben, ist es talentierten Fußballern nach wie vor möglich, ein Probetraining zu absolvieren. Trainiert wird jeweils Dienstag und Donnerstag von 18:30 – 20:00 Uhr in der Skatbank-Arena. Interessierte Spieler ab 18 Jahren sind jederzeit herzlich willkommen. Ebenso Fußballfreunde die uns auf administrativer Ebene unterstützen möchten.


Über Ralf Heuschkel:

ralf heuschkelRalf Heuschkel begann seine aktive Zeit als Spieler beim Hermsdorfer SV, wo er alle Nachwuchsteams durchlief. Danach spielte er mit Hermsdorf in der Bezirksliga (3. Liga) sowie DDR-Liga (2. Liga), bevor es ihn im Jahr 1983 zu Wismut Gera zog.

Weitere Stationen in Gera waren der dort ansässige Armeesportclub sowie die BSG Elektronik Gera (VfL 1990 Gera). Nach der Wende wechselte er zurück nach Hermsdorf, wo er in 3 ½ Jahren 102 Tore schoss. Insgesamt wurde er in der Bezirksliga Staffel 4 ganze 4-mal Torschützenkönig. Später fungierte er als Spielertrainer beim TSV 1880 Rüdersdorf sowie beim SV St. Gangloff 1990. Danach waren Glaswerk Jena (heute SV SCHOTT Jena), Niederpöllnitz, Gera-Westvororte und Kraftsdorf weitere Trainerstationen.

Zuletzt agierte Ralf als Co-Trainer der ehemaligen Landesligamannschaft von Motor Altenburg.

 

Gelesen 603 mal Letzte Änderung am Freitag, 26 Juni 2020 21:40