Fußballtradition aus der Skatstadt
Testspiele 1. Mannschaft
Sa, 08. Feb. 2020 14.00 Uhr
SV Motor Altenburg I
SV Motor Altenburg I
-:- FSV Meuselwitz I
FSV Meuselwitz I

Samstag, 23 Februar 2019 11:38

Staßfurt gewinnt Wenzel-Pokal der D-Junioren nach spannendem Finale

geschrieben von P. Ihlenfeld / Fotos: Frank Ludewig
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Starke Teams hatte sich der SV Motor Altenburg beim D-Junioren-Turnier um den Wenzel-Pokal eingeladen. So gestaltete sich ein ausgeglichenes Neunerturnier, bei dem jedoch auch der SV Motor gut mitmischen konnte und sich so einen achtbaren sechsten Platz sicherte. Gold machten die beiden Gruppenersten aus Gera und Staßfurt unter sich aus, wobei sich am Ende die Mannschaft mit der weitesten Anreise über den ersten Platz freuen durfte.

 

Motor Altenburg hatte es in Gruppe A mit starken Gegnern zu tun. Gleich zu Beginn konnte man den FC Blau-Weiß Leipzig jedoch mit 2:1 bezwingen. Auch nach der nur knappen 1:2 Niederlage gegen den SV Rositz war der Ausgang noch völlig offen. Schließlich war jedoch die SG Gera im dritten Spiel zu stark, die Motor mit 3:0 schlagen konnte. Nach einem knappen, aber verdienten 1:0 gegen den Gruppenletzten von der SG Fockendorf/Windischleuba qualifizierte man sich jedoch immerhin noch für das Spiel um den sechsten Platz. Gera und der SV Rositz zogen aus Gruppe A ins Halbfinale ein.

In der anderen Gruppe schlug sich der SV 09 Staßfurt wacker und zog so mit sieben Punkten ins Halbfinale ein. Die D3-Junioren des ZFC Meuselwitz zogen mit vier Punkten nach. Großes Pech hatte am Ende die SG Zehma/Ehrenhain, die genauso viele Punkte wie der ZFC sammelte und am Ende sogar über die gleiche Tordifferenz verfügte. Nur die mehr geschossenen Tore ebneten schließlich den Meuselwitzern den Weg ins Halbfinale. Alemannia Geithain wurde mit einem Punkt Gruppenvierter.

Zwei deutliche Siege gab es im Halbfinale zu bewundern. Nach einem 5:1 der SG Gera gegen den ZFC und einem 4:0 von Staßfurt gegen Rositz standen die Finalteilnehmer fest. Das kleine Finale gewann Meuselwitz mit 3:1 gegen Rositz. Im Spiel um Platz 5 musste sich die Motor-Mannschaft ebenfalls recht deutlich mit 0:4 gegen die SG Zehma/Ehrenhain geschlagen geben. Im Finale machten es beide Teams spannend. Am Ende reichte dem SV 09 Staßfurt ein knappes 2:1 zum Turniersieg.

Zwei Einzelauszeichnungen gingen ebenfalls an die beiden Finalisten. Tim Johne vom SV 09 Staßfurt wurde mit acht Treffern Torschützenkönig. Paul Toll von der SG Gera gewann dafür den Titel des besten Spielers des Turniers. Die Freude war am Ende auch beim SV Motor noch einmal groß, schließlich wurde Nils Wagenbreth der beste Torhüter des Turniers.

 

Alle Ergebnisse (PDF)

Gelesen 407 mal Letzte Änderung am Dienstag, 14 Mai 2019 22:46
Mehr in dieser Kategorie: « D-Junioren in neuer Spielkleidung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.