Fussballtradition aus der Skatstadt
Motorherz


Motor`s B-Junioren bleiben seit dem zweiten Spieltag ungeschlagen

geschrieben von   /  Freitag, 02 November 2018 09:28
Artikel bewerten
(12 Stimmen)

Kreisliga 8. und 9. Spieltag B-Junioren
SV Motor Altenburg : TSV Langenwetzendorf 1 : 1 (0 : 1)

Leider können unsere B – Junioren noch immer nicht auf ihren kompletten Sturm zurückgreifen. Nach dem Caaschwitzer Spiel steht Hamzeh Mohammed noch immer auf der Verletzungsliste. Somit bleibt den Verantwortlichen nur die Möglichkeit weiterhin auf den zurzeit glücklosen Mohammed Faiz zu setzen. Ansonsten steht unsere Abwehr und Mittelfeld relativ gut da.

 

Am Sonntag dem 28.10.2018 war der TSV Langenwetzendorf zu Gast in Altenburg. Ein Gegner den man noch nie bespielt hat. Unsere Mannschaft war eigentlich sehr gut auf den Vergleich eingestellt wurden. Von Beginn an konnte man sich Feldvorteile verschaffen. Aber wieder konnte man einfach die herausgespielten Chancen nicht verwerten. So kam es natürlich dann, dass man kurz vor Halbzeit zwei klassisch ausgekontert wurde. Unser Keeper Robert sah da leider nicht sehr gut aus. Da er die Situation verschlafen hatte, konnte er den Schuss der Gäste zwar parieren aber nicht festhalten, so dass ihm der Ball wieder aus den Armen rollte und Langenwetzendorf sich mit der Führung bedankte. Eine kleine Berührung im Fünf-Meter-Raum fand dennoch statt. Ein Freistoß wäre auch möglich gewesen. (Fünf-Meter-Raum – im Zweifel für den Torhüter). Sei es wie es sei. Dieses Tor war ein Gastgeschenk. In der zweiten Halbzeit drängte nun Motor weiter auf den Ausgleich. Aber es konnte einfach nichts Zählbares eingefahren werden. Verzweiflung machte sich nun langsam breit. Dennoch wurde weiter gespielt die Hoffnung stirbt zuletzt. Der Langenwetzendorfer Torwart spielte in einer anderen Liga und brachte unsere Stürmer zur Verzweiflung.

Dann als keiner mehr damit rechnete, zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Es war bereits die dritte Minute der Nachspielzeit. Marvin Frank wurde im Strafraum gefoult. Der Schiri wartete kurz auf den Vorteil um dann doch auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Viel Protest des Langenwetzendorfer Anhangs, aber im Nachhinein eine absolut vertretbare Endscheidung.

Moritz Anders nahm sich den Ball und konnte in allerletzter Sekunde seinen Farben und sich einen Punkt schenken. Platziert links unten krachte der Ball in die Maschen. Der Gästetorwart ahnte die Ecke zwar, aber der Schuss war platziert genug. Am Ende zwei Punkte verschenkt und doch glücklich.

SV Motor Altenburg : BSV Paitzdorf 5 : 2 ( 1 : 1)
Unsere B –Junioren können jeweils in Halbzeit 2 ihre Spiele noch „drehen“ lassen aber weiterhin zu viele Chancen liegen.

Am Montag wurde sich dann im Training auf das Mittwochspiel gegen den BSV Paitzdorf vorbereitet. Ein sehr unbequemer Gegner, kaum auszurechnen, sehr junger Kader. Man guckte in den vergangenen Wochen nicht schlecht als man von den Erfolgen gegen den Spitzenreiter der Liga Niederpöllnitz und Ehrenhain erfuhr. Man war also gewarnt. Bei besten Fußballwetter konnte man aber wieder nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Und wieder wurde man in Halbzeit eins nach Überlegenheit und zwei Lattentreffer durch Louis Stöbe und Abdalhamied Alsaka klassisch ausgekontert. Max Eller war wieder einmal im Tiefschlaf und spielte den Ball völlig unkontrolliert ins Mittelfeld. Der Paitzdorfer Jonas Lampke bedankte sich in der 21. Minute und konnte unhaltbar ins lange Eck einschieben. Und wieder war man zu Hause in Rückstand geraten. Wieder musste unsere Elf von den vielen Zuschauern motiviert werden. In der 34. Minute nahm sich OmedSherzad unnachahmlich den Ball tanzte das komplette Mittelfeld und die Abwehr seiner Gegner aus und hatte noch so viel Zeit um seinen Ball ganz kontrolliert ins lange Ecke am Torwart vorbeizuschieben. Dann war Halbzeit.

In der zweiten Hälfte lief es dann besser. Nun konnten auch die Chancen verwertet werden. Nachdem Mohammed Faiz wieder unzählige Chancen versiebte, machte er es dann in der 47. Minute besser. Nach riesen Gewusel in der Paitzdorfer Abwehr, bekam Mohammed dann irgendwie den Ball vor die Füße und wir konnten endlich in Führung gehen. Ein weiteres super Tor in der 58. Minute durch OmedSherzad brachte unsere Mannschaft nun auf die Siegerstraße. In der 67. Minute bekam Louis Stöbe endlich einmal den Ball so richtig auf seinen rechten Schlappen. Er zog von der Strafraumgrenze ab und der Ball schlug unhaltbar zur 4 : 1 Führung ein. In der 77. Minute machten wir das Spiel noch einmal spannend. Ein völliger unnötiger Fehler unseres Torwart's Nico Rudorf und Yannick Fuchs verkürzte auf 4 : 2. Ein sehr großes Gastgeschenk. Ansonsten lieferte Nico eine gute Leistung ab. Die Gäste drängten nun auf ein weiteres Tor. Aber an unserer Abwehr unter Leitung von Jonah Ludwig war heute einfach zu stark um ein weiteres Tor zu zulassen. In der 81. Minute machte der auffälligste Spieler von Motor, Abdul Alsaka, das 5 : 2. Er sah den Ball nach einer herrlichen Flanke von Mohammed immer näher auf sich zu kommen und köpfte ganz kontrolliert unhaltbar ins Netz.

Insgesamt konnte unsere Elf wieder in Halbzeit zwei überzeugen und gewann verdient.

Motor Altenburg spielte mit: Nico Rudorf, Robert Pohle, John Bachmann, Moritz Anders, Max Eller, Jonah Ludwig, Abdul Alsaka, Mohammed Faiz Rajjoub, Farhad Wahidi, Marvin Frank, Louis Stöbe, Leon Lorenz, Abdalhamied Alsaka und OmedSherzad.

 

Gelesen 200 mal Letzte Änderung am Freitag, 02 November 2018 09:40

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.