Fußballtradition aus der Skatstadt
1. Männer - Kreisliga
Sa, 21. Sep. 2019 15.00 Uhr
SV Motor Altenburg I
SV Motor Altenburg I
-:- SV 1879 Ehrenhain II
SV 1879 Ehrenhain II

Montag, 17 September 2018 12:59

Spannendes Stadtderby ohne Sieger

geschrieben von A. Popelka / H. Künzel
Artikel bewerten
(15 Stimmen)

B-Junioren: Einheit Altenburg-Motor Altenburg 1 : 1 ( 0 : 1 )
Beide Torhüter glänzten in Halbzeit Zwei

Bei besten Fußballwetter trafen sich beide Kontrahenten auf dem Postsportplatz zum lange ersehnten Stadtderby. Von der Papierform her ging Einheit als leichter Favorit ins Rennen. Die körperlichen Vorteile waren unübersehbar. Das Motor-Trainerteam hatte den Gegner aber schon vorbeugend in den vergangenen Wochen studiert. Man war also gewarnt und dementsprechend vorbereitet.

 

Da Einheit mit nur 1:8 für die Saison gemeldet hatte, endschied sich Motor-Trainer A. Popelka für eine 5/2/1 Variante als Startformation. Motor begann sehr stark und verschaffte sich sofort Feldvorteile. Man merkte überhaupt nicht, dass die Mannschaft eigentlich sehr defensiv eingestellt war. In der 14 Minute krachte es das erste Mal am Aluminium. Ein gewaltiger Schuss von Abdul Alsaka senkte sich und nur die Latte verhinderte die Motor-Führung. Der Keeper von Einheit hätte bei diesem Schuss keine Chance gehabt. Motor war nun hoch motiviert und drängte unaufhörlich auf das Gehäuse der Gastgeber, man wollte unbedingt die Führung. Aber wieder wurden unzählige Chancen liegen gelassen. So kam es wie es kommen muss, Leon Gentsch von Einheit brachte nach einer starken Einzelleistung seine Farben noch vor der Halbzeit in Führung. Motor bekam den Ball wieder nicht aus der Gefahrensituation heraus und der Gegner bedanke sich mit dem Führungstreffer. In der Halbzeitpause wechselte Trainer Popelka den unglücklich agierenden Mohammed Faiz aus und brachte mit Hamzeh einen sehr gefährlichen Mittelstürmer. Und es dauerte nicht lange bis Hamzeh nach einer wunderbaren Mannschaftsaktion zum 1 : 1 ausglich.

Nun war die Spannung nicht mehr zu überbieten. Das Spiel wog hin und her und in dieser Phase hatte Motor erneut mehr vom Spiel. Mehrere hundertprozentige Chancen konnten durch Hamzeh und Marvin Frank nicht genutzt werden. Der sehr starke Einheit Keeper machte alle Chancen zu Nichte. Bei einem Schuss von Hamzeh in der 70. Minute wäre er aber nie und nimmer herangekommen. Ganz knapp flog der Ball am Pfosten vorbei. Dann hatten Motor einfach auch noch einmal Glück. Jonah, der natürlich wieder sehr gute Arbeit leistete, verlor völlig sinnlos den Ball im Mittelfeld. Leon Gentsch eroberte sich das Leder und machte sich allein auf das Motor-Tor zu. In dieser 1 zu 1 Situation wuchs Motor-Keeper Nico Rudorf über sich hinaus und gewann dieses Duell. Riesen Glück für Motor. Das Leon Gentsch den Ball zuvor mit der Hand spielte, hatte der sonst gute Schiri Danny Schneider übersehen. So blieb es beim Unentschieden.

Einheit Altenburg ärgerte sich natürlich, wollte man doch hier zu Hause unbedingt gewinnen und zeigen wer die Nummer Eins der B-Jugend in der Skatstadt ist. Man muss aber auch ganz deutlich für Motor sprechen. Am Ende wäre auf Grund der vielen Chancen ein Sieg für Schwarzgelb auch verdient gewesen. Motor hingegen kann mit diesem Unentschieden gut leben. Eine sehr gute Vorstellung der gesamten Mannschaft. Das Trainerteam bedankt sich bei allen Beteiligten für diese Leistung.

Motor spielte mit: Robert Pohle, Nico Rudorf, John Bachmann, Moritz Anders, Max Eller, Jonah Ludwig, Abdul und AbdalhamiedAlsaka, Mohammed Faiz Rajjoub, Farhad Wahidi, Marvin Frank, Louis Stöbe, Mohammed Hamzeh und Omed Sherzad.

Gelesen 393 mal Letzte Änderung am Montag, 17 September 2018 13:01

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.