Fussballtradition aus der Skatstadt
Motorherz


Unser Frauenteam stellt sich vor

geschrieben von  Hartmut Kröber / Foto: Frank Ludewig /  Dienstag, 04 Dezember 2018 21:28
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Unser Frauenteam stellt sich vor Frank Ludewig

In unserer beliebten Interview-Reihe möchten wir heute unser Frauenteam näher vorstellen, das unter der Leitung von Trainer Jens Andla, Co-Trainer Maik Raue und Teamleiter Nicolas Beyer in der Kreisoberliga-Ostthüringen spielt.

 

Hallo Jens, Du bist jetzt das 2. Jahr bei Motor dabei, kurz ein paar Worte zur Situation bei den Frauen.

"Wir haben vor 18 Monaten mit 8 Spielerinnen begonnen, den Frauen-Fußball bei Motor wieder aufzubauen und sind jetzt zur Zeit 17 Spielerinnen. Die Arbeit mit meinen Helfern macht Spaß und die Mannschaft hat einen tollen Teamgeist und Zusammenhalt."

Du stehst mit der Mannschaft auf Platz 4 der Tabelle. Was habt ihr Euch vorgenommen?

"Wir sind mit den Ergebnissen zufrieden, stehen auch noch im Kreispokal-Halbfinale nach dem 3:1 Sieg gegen Greiz. Wir wollen unsere junge Truppe ausbilden und entwickeln, dabei kann ich auf die erfahrenen Spielerinnen Susann Wutschel, Susanne Gerth und Christin Barth bauen, die das Gerüst der Mannschaft bilden. Die Trainingsbeteiligung ist gut und alle sind mit vollem Einsatz bei der Sache."

Wo siehst Du als Trainer Deine Hauptaufgaben?

"Wir wollen den Frauenfußball langfristig in Altenburg aufbauen, suchen auch noch Frauen und Mädchen für unser Team. Training ist immer Donnerstag, 18.30-20.00 Uhr in der Pesek-Halle in Altenburg-Nord. Wir wollen Freude und Spaß am Fußball haben und natürlich auch oft wie möglich gewinnen."

Liegt Dir sonst noch was am Herzen?

"Ich möchte mich bei der Mannschaftsleitung, dem Verein, den Angehörigen und alle die uns in irgendeiner Form unterstützen bedanken. Dankeschön auch nochmal an das Autohaus-Hußner für die neue Spielkleidung. Hervorheben möchte ich auch noch Seline Andla und Jasmin Bauch, die sich nach ihrer Teamleiter-Ausbildung rührig um unsere Motor-Bambinis kümmern."

Danke für das Gespräch und viel Erfolg! Das Interview führte Hartmut Kröber

Gelesen 93 mal

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.