Fußballtradition aus der Skatstadt
1. Männer - Kreisliga
Sa, 21. Sep. 2019 15.00 Uhr
SV Motor Altenburg I
SV Motor Altenburg I
-:- SV 1879 Ehrenhain II
SV 1879 Ehrenhain II

Montag, 19 September 2016 11:10

Überzeugender Heimsieg

geschrieben von Steffen Dieg
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Überzeugender Heimsieg Steffen Dieg

D-Junioren Kreisoberliga, 3. Spieltag
SV MOTOR ALTENBURG – BSV PAITZDORF 7:2 (2:0)

Mit einem überzeugenden 7:2-Heimsieg gegen den BSV Paitzdorf sind die D1-Junioren des SV Motor Altenburg in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

 

Von Beginn entwickelte sich ein schnelles Spiel, da beide Teams den Kombinationsfußball bevorzugten. Nachdem bei dem offenen Schlagabtausch in den ersten zehn Minuten auf beiden Seiten noch gute Chancen ungenutzt blieben, eröffnete Motor´s Goalgetter Philipp Mennecke dann mit einer schönen Einzelleistung den Torreigen. Motor hatte nun leichte Feldvorteile und erspielte sich auch eine Reihe hundertprozentiger Tormöglichkeiten. Doch weder Rouven Albers und Philipp Mennecke mit einer Doppelchancen (12.), Vico Trebus (15.) und nochmals Rouven Albers (18., 20.) brachten das Leder im Gästetor unter. Viermal klatschte das Leder an den Pfosten. Auf der Gegenseite musste Sören Menge einmal für seinen Torwart in höchster Not kurz vor der Torlinie retten. Den vermeintlichen Ausgleich der Gäste musste Schiedsrichter Schmidt aus Meuselwitz aberkennen, da Motor-Torwart Justin Langner den Ball bereits in der Hand hielt. Mit seinem zweiten Tor brachte dann Philipp Mennecke noch mehr Ruhe in die Aktionen seiner Mannschaft. In Torjägermanier spitzelte er den Ball zum 2:0-Halbzeitstand ins kurze Eck.

Trainer Jürgen Richter wechselte zur Pause mit Fabian Hofmann noch mehr Offensivpower ein. Dies zahlte sich im weiteren Spielverlauf nun aus. Mit einem Schuss ins lange erhöhte Rouven Albers nach 37 Minuten auf 3:0. Nun ging es Schlag auf Schlag. Im Nachschuss erhöhte Vico Trebus auf 4:0 (41.). Lenny-Nils Mildner per Solo (41.) und mit einem schraffen Schuss von der Strafraumgrenze besorgte die Treffer Nummer fünf und sechs. Wegen der großen Hitze wurden beiden Teams nach 15 Minuten eine Trinkpause vom umsichtigen Schiri verordnet. Nach dieser kleinen Erfrischung kamen die Paitzdorfer, nach einer Schlafeinlage in der Motor-Abwehr, per Nachschuss durch Fabian Rast zum 6:1 (46.). Fabian Hofmann stellte mit einem Flachschuss ins lange Eck den alten Abstand aber wieder her (52.). Das letzte Tor des Tages erzielten danach, unter Mithilfe des sonst stark haltenden Justin Langner im Motor-Tor, wieder die Gäste. Joshua Kulpe verkürzte mit einem Distanzschuss noch auf 7:2 (55.).

Trainer Jürgen Richter war im Großen und Ganze mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Es waren schöne Ballpassagen unsere Mannschaft zu sehen. Dennoch müssen wir uns speziell im Spielaufbau aus der Abwehr weiter verbessern und vorn nicht so viele Chancen liegen lassen. Auch bei taktischen Dingen, wie im Zweikampfverhalten und Erkennen einzelner Spielsituationen die wir im Training üben, müssen uns verbessern und einige Spieler mal besser zuhören“, so sein Fazit noch während des Spiels.

Gelesen 1009 mal

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.