Fußballtradition aus der Skatstadt
1. Männer - Kreisliga
Sa, 17. Aug. 2019 15.00 Uhr
SV Motor Altenburg I
SV Motor Altenburg I
3:1 SV BW Zechau / Kriebitzsch I
SV BW Zechau / Kriebitzsch I

Montag, 22 Juli 2019 16:34

Vollgasstart in die Vorbereitung

geschrieben von P. Ihlenfeldt / Fotos: Frank Ludewig
Artikel bewerten
(7 Stimmen)

SV Germania Mölbis 1895 : SV Motor Altenburg 1:5 (1:2)

Zweimal Training, ein Turnier und ein Testspiel bei feinstem Sommerwetter: Schon zum Beginn der Vorbereitung wurde dem Neu-Kreisligisten SV Motor Altenburg nichts geschenkt. Dass am Ende trotz der Strapazen ein ordentliches 5:1 im Kreisliga-Quervergleich mit dem SV Germania Mölbis heraussprang, war somit nicht unbedingt zu erwarten. Demnach verkaufte sich Motor teuer und zog besonders in der 2. Hälfte deutlich an. Die Tore für Schwarz-Gelb erzielten Mathias Seidel (2x), Lukas Beyer, Abel Cristu und Maik Gordziel.

 

Für die derzeitige Mannschaft gilt Mölbis als eine Art Geschichtsschauplatz. Schließlich fand hier vor zwei Jahren das erste Spiel der frisch gegründeten Motor-Reserve statt. Nach dem 2:10 am 22. Juli 2017 hatte sich jedoch einiges getan, sodass das Spiel diesmal offener gestaltet werden sollte. Obwohl mit Fabian Baur und Mouaz Mkhallalati diesmal zwei wichtige Schaltzentralen fehlten, klappte dies auch schon wieder recht gut. Per Sonntagsschuss aus 25 Metern ins rechte Eck erzielte Mathias Seidel das 0:1 (5.). Doch schon im Gegenzug nutzte Mölbis eine Unachtsamkeit aus. Peter Thümer kam nach einer mustergültigen Flanke frei vor dem Tor zum Kopfball. Jonas Künzel erreichte den Ball nicht mehr, sodass die Freude über den Führungstreffer nur kurz währte (6.).

Die ersten Koordinationsprobleme auf den Außenbahnen legte Motor mit der Zeit ab und fand nach und nach besser ins Spiel, das über weite Strecken kontrolliert wurde. Mölbis bewies sich jedoch als bissige Mannschaft, ging jedem Ballverlust nach und stellte die Räume gut zu. So war Bruno Gordziel als Linksverteidiger zum Zug in die Offensive gezwungen, wobei sein Passversuch abprallte, jedoch Maik Gordziel erreichte, dessen Schuss dafür direkt im Keim erstickt wurde (15.). Die Großchance zur Führung hatte Basel Arafe, der seinen Schuss aus dem rechten Halbfeld jedoch direkt auf den Torhüter setzte und damit Abel Cristu ins Spiel brachte, der das Tor jedoch ganz verfehlte (19.). Mit fünf Neuzugängen auf dem Platz benötigte die Mannschaft noch Zeit, um sich zu finden. Mit Eugen Engelhard, Hannes Egert und Colin Wiechert nahmen allein drei davon in der Viererkette Platz. Torchancen wurden dennoch nicht zugelassen.

Mittels eines beherzten Solos über die komplette rechte Seite schüttelte Nick Fahlbusch seinen Gegenspieler erfolgreich ab und suchte Maik Gordziel im Zentrum, der nur noch zum 1:2 abstauben musste (41.). In der 2. Halbzeit rückte Philipp Prechtl für Eugen Engelhard in die rechte Verteidigung. Zudem ersetzte Florian Sommer, der die erste Woche bei Motor mittrainiert hatte, Basel Arafe im Sturm.

In dieser Konstellation gelang Motor im 2. Durchgang einiges mehr. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit im Abschluss hätten die Gäste ihre Führung somit schon eher in die Höhe schrauben können. Doch auch bis zum 1:3 ließ Motor in der Defensive nichts zu. Bis dato zählten zu den Highlights Maik Gordziels Prüfung für den Hüter, nachdem er zwei Verteidiger ausdribbelte (52.), Florian Sommers Schuss ans Lattenkreuz (56.) sowie dessen hauchdünne Verschätzung in der Schusshöhe, nachdem Nick Fahlbusch ihm den Ball in die Spitze servierte (57.). Daraufhin war es wieder Florian Sommer, der die Abwehr überspielte, damit den eingewechselten René Linde erreichte, der Mathias Seidel auf der rechten Seite suchte. Dieser verlud den Torhüter gleich doppelt und erhöhte auf 1:3 (66.). Abel Cristu gehörte das 1:4 nach einem Eckball (74.), bevor Lukas Beyer direkt nach dem Wiederanpfiff mit dem 1:5 den Endstand besorgte (75.).

5:1 war am Ende ein deutliches Ergebnis gegen ein Team mit viel Erfahrung in der Kreisliga, das jedoch die schon recht ordentliche Leistung nach der ersten Trainingswoche widerspiegelte. In der nächsten Woche wird ein Training gegen ein herausforderndes Testspiel getauscht. Am Donnerstag, dem 25.07.2019 ist der Kreisoberligist FSV Meuselwitz in der Skatbank-Arena zu Gast.

Für Motor spielten: J. Künzel, M. Seidel (C), C. Wiechert, N. Fahlbusch, E. Engelhard, B. Arafe, M. Gordziel, B. Gordziel, A. Cristu, L. Beyer, H. Egert, R. Linde, P. Prechtl, F. Sommer
Schiedsrichter: Ekkehard Reißig

Gelesen 288 mal Letzte Änderung am Montag, 22 Juli 2019 16:39

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.