Fußballtradition aus der Skatstadt
1. Männer - Kreisklasse
Sa, 27. Apr. 2019 13.00 Uhr
SV BW Zechau Kriebitzsch II
SV BW Zechau Kriebitzsch II
-:- SV Motor Altenburg I
SV Motor Altenburg I

Freitag, 12 April 2019 10:08

Nachbarschaftsstreit um drei Punkte zwischen Motor und Rositz II

geschrieben von P. Ihlenfeldt / Fotos: Frank Ludewig
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Spielszene aus dem Hinspiel Spielszene aus dem Hinspiel Frank Ludewig

Eine neue Episode im wichtigsten Wettbewerb im europäischen Fußball nach der Nations League steht vor ihrer Premiere. Die zwei Rivalen Motor Altenburg und SV Rositz II streiten sich diesmal vor dem Publikum um drei wichtige Punkte. Dabei will keiner der beiden Nachbarn den jeweils anderen mit drei Punkten entkommen lassen. Beide Teams scheinen zumindest in der Liga das Verlieren verlernt zu haben. Da es nicht mehr viele Auftritte im eigenen Wohnzimmer gibt, ist es jedoch nur selbstverständlich, dass Motor auch diesmal alles für den Sieg tun wird.

 

Bier, Wurst und Nachbarschaftsstreits. Es gibt kaum drei andere Worte in unserem Wortschatz, die Deutschland besser beschreiben. Und von allen drei Vorzügen können die Fans am Sonntag profitieren, wenn sie sich zum vorletzten Heimspiel des SV Motor Altenburg ins Stadion trauen. Speisen und Getränke gibt es genug und falls das noch nicht reicht, ist im Eintrittspreis noch ein fußballerisches Duell vom Allerfeinsten enthalten. Hecken werden nicht verschnitten, Einfahrten bleiben frei und auch Gartenzwerge werden in diesem Nachbarschaftsstreit nicht geköpft. Dennoch will keiner dem jeweils anderen etwas schenken. Im Duell zwischen dem SV Motor Altenburg und der Mannschaft vom SV Rositz II, die ihre Auswärtsfahrt kurz hinter dem Ortsausgangsschild der Skatstadt beginnt, geht es um drei wertvolle Punkte. Gefühlt erlebten beide Mannschaften ihre letzte Niederlage irgendwann vor dem Mauerbau. Dass jedoch kein einziger Punkt über die B180 mit den Rositzern die Stadt verlassen wird, davon ist die Mannschaft der Altenburger fest überzeugt.

Im Hinspiel war man mit der Anzahl an Gegentoren schon ganz zufrieden. Nur der eine verflixte Ball, der (eindeutig) hinter der Linie war, fehlte leider für den Dreier. Der Grund dafür ist im Wesentlichen darin zu suchen, dass auch die Rositzer Reserve ganz schön viel vom Verteidigen versteht. Wie Motor gehören auch die Nachbarn zu den wenigen Mannschaften in der Liga, die pro Spiel im Durchschnitt weniger als einmal den Ball aus dem eigenen Netz fischen mussten. Für Torschusstraining war in den folgenden Spielen jedoch für beide Teams genug Zeit, sodass die Hoffnungen auf ein regelrechtes Feuerwerk in der Offensive groß sind. Schließlich müssen im vorletzten Heimauftritt auch nochmal die Tornetze auf ihre Widerstandsfähigkeit überprüft werden.

Namhafte Streaminganbieter haben erst kürzlich verkündet, ihre monatlichen Abopreise erhöhen zu wollen. Beim SV Motor gibt es am Wochenende Entertainment nicht nur zum gewohnten Tarif, sondern auch die wesentlich spannenderen Serien. Beide Teams haben so die gesamte Saison bisher ohne Niederlage überstanden. Nur aufgrund zweier zusätzlich absolvierter Spiele und weniger Unentschieden hat Motor derzeit die Nase so weit vorn. Die zwölf Punkte Unterschied täuschen jedoch nicht darüber hinweg, dass auch der SVR ein Topteam der Liga ist. Nichtsdestotrotz hat die Motor-Elf nichts anderes als den Sieg auf dem Zettel, um so mit einem freien Kopf über Ostern die Dosis an Wärmepflastern heruntersetzen zu können und den Fans endlich zu erlauben, die alten Rechenschieber aus dem Keller zu holen.

Motor Altenburg lädt alle Fans aus Altenburg, Rositz und dem Rest der Welt zum 17. Spieltag der besten letzten Liga Deutschlands ein. Anstoß in der Skatbank-Arena zum Kreisklasse-Derby ist am Sonntag, 14.04.19 um 15:00 Uhr.

Gelesen 258 mal Letzte Änderung am Freitag, 12 April 2019 14:33

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.