Fußballtradition aus der Skatstadt

kein Spiel

Donnerstag, 04 April 2019 22:13

Defensivstarker TSV Windischleuba wartet auf Motor

geschrieben von P. Ihlenfeldt / Fotos: Frank Ludewig
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Das Hinspiel gewann Motor mit 3:0 Das Hinspiel gewann Motor mit 3:0 Frank Ludewig

Windischleuba und Löbichau warten am kommenden Wochenende auf die Motor-Mannschaften. Während die Männer gegen den Drittplatzierten vom TSV die Tabellenführung mit drei weiteren Punkten untermauern wollen, ist für die Motor-Frauen der zweite Platz noch in Reichweite. Einfach wird es für beide Teams auf keinen Fall. Dennoch kann man selbstbewusst in die Spiele gehen, um den Motor im Endspurt noch einmal auf Hochtouren laufen zu lassen.

 

Spannung gibt es schon in der Bundesliga genug. Deshalb ist diesmal dem SV Motor Altenburg die ehrenvolle Aufgabe zuteilgeworden, das Rennen um Platz Eins so langweilig wie möglich zu gestalten. Die gute Nachricht ist: Auch nach dem Spiel zwischen den Experten für die Überwinterung an der Tabellenspitze und der Routinier-Sammlung des TSV Windischleuba wird sich nichts daran ändern, dass ganze zehn Mannschaften hinter Motor in der Tabelle stehen. Die beste Medizin, damit dies auch nach den Duellen gegen Rositz, Zechau, Wintersdorf und darüber hinaus so bleibt, ist ein Auswärtssieg in Windischleuba.

Nach Monaten des Trainings auf dem Kunstrasen kennt die Motor-Mannschaft Rasenplätze, abgesehen vom kurzen Abstecher beim Testspiel in Neukirchen, zwar nur noch aus Erzählungen, klappen soll es mit dem Erfolg dennoch. Zum letzten Mal schlug die 1. Mannschaft der Schwarz-Gelben im Jahr 2013 in Windischleuba auf. Das Ergebnis von 11:3 des Benefizspiels wird zwar aller Voraussicht nach nicht in der gleichen Form reproduzierbar sein, doch schon mit dem Endstand aus dem Hinspiel wäre Motor hochzufrieden. Für Trainer Thomas Koerth war dies übrigens das erste Spiel als Cheftrainer der Skatstädter. Wie man in Windischleuba gewinnt, weiß dieser somit schon einmal.

Die Skatbank-Arena ist das größte Stadion in Thüringen und damit auch das größte Stadion ohne Flutlicht im Freistaat. Für das Training in der dunklen Jahreszeit ist dieser Umstand jedoch nicht hundertprozentig optimal. Kurz vor dem ersten Pflichtspiel auf dem Rasen noch einmal europaweit an der Uhr zu drehen, kam für den SV Motor Altenburg somit genau zur rechten Zeit. Damit wurden die perfekten Bedingungen geschaffen, um sich noch einmal abseits des Kunstrasens auf das vorzubereiten, was Motor in den kommenden Spielen erwartet: Echter kreisklassengeprüfter Naturrasen. Mit einem 2:1 im Derbysieg gegen den SV Lok im Rücken geht der SV Motor Altenburg somit gestärkt und optimal vorbereitet in das Spiel gegen den TSV Windischleuba. Damit sind die Vorzeichen mit jenen des Hinrundenspiels nahezu identisch. Auch der TSV schlug seinen Gegner, den Roten Stern, vor dem Spitzenspiel erneut, mit 2:0 diesmal jedoch etwas weniger knapp.

Alle Fans des SV Motor Altenburg sollten sich das Spiel somit nicht entgehen lassen, zumal die Fahrt nicht besonders weit ist. Anstoß auf dem Sportplatz in Windischleuba ist am Samstag, dem 06.04.19 um 15:00 Uhr.

Nach dem 1:6 gegen die SG Einheit Eisenberg, das sowohl als Pokal- als auch als Ligaspiel zählte, wären auch die Motor-Frauen einem Sieg im nächsten Spiel nicht abgeneigt. Dass man als Vorletzter auf den Letzten trifft, hat in der Fünferliga zunächst wenig Aussagekraft. Schließlich ist man derzeit auch vom zweiten Platz nur wenige Millimeter entfernt. Ein erster Schritt ist somit ein Sieg im Kreisderby gegen den SV Löbichau. Die Löbichauerinnen gewannen in dieser Saison noch kein Spiel. So unterlag Löbichau in der ersten der drei Saisonrunden Motor schon einmal mit 1:3. Ein Sieg ist somit auch diesmal ein lohnendes Ziel für die Motor-Frauen. Mit genügend Fans im Rücken fällt dies umso leichter. Anstoß in der Skatbank-Arena ist am Sonntag, dem 07.04.19 um 13:00 Uhr.

Gelesen 230 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 04 April 2019 22:25

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.