Diese Seite drucken
Donnerstag, 14 März 2019 13:44

Die „Mission Aufstieg“ geht weiter

geschrieben von P. Ihlenfeldt / Fotos: Frank Ludewig
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Die „Mission Aufstieg“ geht weiter Frank Ludewig

Nun gilt es: Der SV Motor Altenburg möchte in der nächsten Saison in der Kreisliga spielen. Was dafür noch fehlt, ist der nötige Aufstieg, den man jedoch wohl nur als Meister wahrnehmen kann. Um dabei nicht in den Rückrunden-Blues zu verfallen und unseren Kollegen aus Liverpool und Dortmund etwas voraus zu haben, soll direkt zum ersten Pflichtspiel des Jahres 2019 ein Sieg her. Beim „Auswärtsspiel daheim“ wartet der Rote Stern Altenburg auf den SV Motor. Mit ihrem einzigen Testspiel in der Winterpause konnten sich die Sterne schon einmal auf das Duell „einstimmen“.

 

Noch acht Spiele lang die Tabellenführung zu verteidigen ist eine Aufgabe, der sich der SV Motor Altenburg gewachsen sieht. Um in etwas mehr als zwei Monaten - wenn möglich sogar schon früher - tatsächlich die Sektkorken knallen lassen zu können, sollte auf dem Weg zur Mission Aufstieg auch noch der eine oder andere Sieg für Schwarz-Gelb herausspringen. Los geht es direkt am Samstag mit dem Derby beim Roten Stern Altenburg. Gegen die Sterne gewann der SV Motor Altenburg das Hinspiel mit 7:1. Auch wenn das Trainerteam um Thomas Koerth aufgrund der frühen Anstoßzeit arbeitsbedingt nicht auf einhundert Prozent des Personalpools zurückgreifen kann, ist die gesamte Mannschaft zuversichtlich, auch diesmal wieder die drei Punkte mit in die Umkleidekabine auf der anderen Seite des Stadiongeländes mitzunehmen. Schon gegen die SG Eintracht Fockendorf zeigte der SV Motor Altenburg, dass wirklich jeder Teil des Kaders fit und bereit ist, die letzten Schritte zum Aufstieg zu meistern. Die Vorbereitung lief gut, auch das Lazarett lichtete sich wieder.

„Altenburger Sterne stimmen sich auf Motor ein!“ hieß es auf der Facebook-Präsenz der Hausherren nach dem einzigen Testspiel der Vorbereitung gegen den Roten Stern Leipzig III. Da das Spiel gegen die Mannschaft aus der Leipziger Kreisklasse mit 0:9 endete, könnte man vermuten, dass zumindest die Sterne schon einen Favoriten für das Spiel unter sich ausgemacht haben. Unterschätzen darf Motor die Gastgeber dennoch auf keinen Fall. Auch wenn der letzte Pflichtspielsieg am 1. Spieltag gefeiert wurde. Spaß am Fußball hat auch der Rote Stern. Und auch dem vermeintlichen Favoriten ein Bein im Aufstiegskampf zu stellen, dürfte dem Roten Stern zumindest etwas Freude bereiten.

Dennoch schaut der SV Motor Altenburg nur auf sich selbst. Sollte die Mannschaft ähnlich entschlossen auftreten wie in den Testspielen, stehen die Chancen auf die erste Meisterschaft in der Kreisklasse überhaupt in der Geschichte der 1. Mannschaft des SV Motor nicht schlecht. Ein weiteres Ziel von Motor Altenburg ist, noch einmal jedes Spiel in dieser kurzen Restsaison gemeinsam mit den Fans zu einem Fest zu machen und möglicherweise auch den bisherigen Zuschauerrekord in dieser Saison von 165 zahlenden Gästen zu übertreffen.

Also: Unterstützt den SV Motor Altenburg auch am Samstag, dem 16.03.19 bei der „Auswärtsfahrt“ zum Kunstrasen im Alten Stadion. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der die Mannschaft auch diesmal wieder begleitet. Anstoß ist um 12:00 Uhr.

Gelesen 395 mal

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.