Fussballtradition aus der Skatstadt
Motorherz


Zwei Rivalen – eine Geschichte: Motor trifft auf Rositz II

geschrieben von  Philip Ihlenfeldt /  Freitag, 05 Oktober 2018 21:44
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Den nächsten Verfolger abzuschütteln – das ist die Aufgabe des SV Motor Altenburg im Auswärtsspiel beim SV Rositz II. Auf dem Sportplatz in Fichtenhainichen wartet der größte Verfolger des Spitzenduos auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer. Motor hat auch diesmal kein Interesse daran, Punkte liegen zu lassen und möchte auf die Leistung aus letzten beiden  Spielen anknüpfen, in denen man sich jeweils gegen Spitzenteams durchsetzen konnte. Die Rositzer teilen dabei ein Schicksal mit dem SV Motor Altenburg.

 

Der SV Motor Altenburg war nicht die erste Mannschaft im Altenburger Land, die sich aus dem Fußball auf Landesebene verabschiedete und wieder auf Kreisebene begann. Schon ein Jahr zuvor wagte der SV Rositz nach dem Abstieg aus der Verbandsliga aus ähnlichen Motiven den Rückzug der 1. Mannschaft. Übrig blieben die beiden anderen Teams in der Kreisliga und der 1. Kreisklasse. Auch wenn der SV Rositz im Vergleich zum SV Motor einen Vorsprung beim Neuanfang hatte, so sind die Geschichten gleich. Mit dem sofortigen Aufstieg in die Kreisoberliga zeigten die alten Rivalen aus Verbandsligazeiten, dass solch ein Neuanfang glücken kann.

Nichtsdestotrotz bleibt der SV Rositz ein scharfer Rivale des SV Motor Altenburg. In jedem Spiel gegen diese Mannschaft einhundert Prozent zu geben, sollte der Anspruch der Skatstädter bleiben – auch wenn es „nur“ gegen die 2. Mannschaft der Rositzer geht. Im Jahr 2015 gelang den Rositzern, die damals noch die 3. Mannschaft waren, der Sprung aus der 2. Kreisklasse in die 1. Kreisklasse. Ein zehnter und zwei achte Plätze waren seitdem die Ergebnisse in der Liga. In dieser Saison verlor der SV Rositz II noch kein Pflichtspiel, hat jedoch auch zwei Spiele weniger als Motor auf dem Konto. Doch selbst sieben Punkte reichen schon für einen dritten Platz. Zuletzt gelang ein 2:2 im Heimspiel gegen den SV Lok Altenburg.

Mit der schlagkräftigsten Offensive und der sichersten Defensive der Liga im Gepäck will Motor auch in Fichtenhainichen die drei Punkte mitnehmen. Der SV Rositz II ist jedoch ein bissiger Gegner, der beim Spiel gegen Motor besonders motiviert sein wird. In den letzten beiden Partien hat die Mannschaft des SV Motor Altenburg gezeigt, dass man sich auch gegen schwierige Gegner clever aus der Affäre ziehen kann. Wenn es dem Team gelingt, gegen Rositz erneut eine Schippe draufzulegen, hat Motor realistische Chancen, die Tabellenführung eine weitere Woche zu verteidigen.

Der SV Motor Altenburg freut sich auch diesmal über jeden Fan, der die Mannschaft bis nach Rositz begleitet. Anstoß auf dem Sportplatz in Fichtenhainichen ist am Samstag, dem 06.10.18 um 15:00 Uhr.

Gelesen 536 mal Letzte Änderung am Freitag, 05 Oktober 2018 21:47

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.