Fußballtradition aus der Skatstadt

TICKER


Mittwoch, 14 Oktober 2020 10:12

D-Junioren wieder zurück in die Erfolgsspur

geschrieben von A. Liewald
Artikel bewerten
(8 Stimmen)

Motor Altenburg – JFC Gera III 4:0

Nach zwei bitteren Niederlagen am 2. und 3. Spieltag, wollten die D Junioren unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurück finden. In der heimischen Skatbank-Arena war der JFC Gera zu Gast.

 

Durch Krankheit mussten wir einige personelle Änderungen vornehmen. Die ersten Minuten im Spiel, konnte man aber schon spüren das die Jungs und Mädels den Sieg unbedingt wollten und jeder Zweikampf wurde mit den nötigen Konsequenz bestritten. Immer und immer wieder konnten wir Bälle in der eigenen Hälfte gewinnen, und versuchten über die schnellen Außenverteidiger Jason und Lennox das Spiel schnell zu machen. So war es auch ein sehr schöner Spielzug über Lennox und Ben, den Luca mustergültig vollendete.

Luca war in diesem Spiel der überragende Spieler und konnte mit 3 weiteren Toren den 4:0 Endstand herstellen. Die Abwehr um Kapitänin Lotas und Theo half dabei, dass unser Torhüter Bene einen fast arbeitslosen Tag verlebte.

Pokal: Langenwetzendorf – Motor Altenburg 3:5

In der Woche darauf stand das Pokal Viertelfinale in Münchenbernsdorf an. Ein für uns unbekannter Gegner der aber sehr gut in die Liga gestartet war. Gleich der erste Angriff des Gegners brachte auch die 1:0 Führung des Gastgebers. Leider war man hier noch unsortiert. In der Folgezeit entwickelte sich aber ein Spiel auf ein Tor. Und eine geniale Idee von Ricardo brachte Jimmy in Stellung, der nur noch lässig zum 1:1 einschieben musste.

Die beiden Stürmer Oschi und Jimmy hatten jetzt auch im Minutentakt Chancen das Ergebnis in unsere Richtung zu lenken. Kurz vor der Pause konnte Jimmy dann eine Kombination mit dem wuseligen Oschi zum 2:1 verwerten und man ging mit einer Führung in die Pause.

In der ersten Phase der 2. Halbzeit ergab sich genau das gleiche Bild und man hatte Chancen um Chancen. Anton der diesmal den Außenverteidiger gab, konnte dann Ben in Szene setzen, der mit einem guten Abschluss am gut reagierenden Torwart der Heimelf scheiterte, Luca setzte aber gut nach und schob zum 3:1 aus unserer Sicht ein.

Kurz darauf fasste sich Aron abermals ein Herz und konnte aus 20m das 4:1 erzielen. Leider wurden wir in der Folge etwas nachlässig und Münchenbernsdorf kam auf 4:3 heran, bevor Jimmy per 9 Meter zum Endstand von 5:3 einnetzte.

Alles in allem sind die Trainer mit dem Saisonstart zufrieden, jetzt heißt es weiter arbeiten umdie guten Ergebnisse zu bestätigen.

Gelesen 303 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 15 Oktober 2020 13:44
Mehr in dieser Kategorie: « Auftaktsieg in Ronneburg