Fussballtradition aus der Skatstadt
Motorherz


Starke erste Halbzeit reicht nicht zum Sieg

geschrieben von  Jasmin Bauch /  Donnerstag, 09 November 2017 13:44
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Frauen | SV Motor Altenburg - 1.FC Greiz 4:5

Am Sonntag gastierten die Fußballerinnen vom 1. FC Greiz in der Heimspielstätte von Motor Altenburg. Der Gastgeber war durch den verletzungsbedingten Ausfall der Torhüterin Karolin Heimer gezwungen, diese Position neu zu besetzen. Diesen Part übernahm Christin Barth, die ihre neue Aufgabe bis zum Schluss gut meisterte.

Die Heimmannschaft startete stark in die erste Halbzeit, dem Gegner blieben kaum Möglichkeiten zum Spielaufbau. Die Motor-Frauen lauerten auf Konter, welche sich auch immer wieder auftaten. So konnte Alexandra Liebers schließlich in der 29. und 43. Spielminute einen Doppelpack landen. Mit großer Euphorie und einer 2:0 Führung im Rücken ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeberinnen nicht an ihre Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Die gute Ordnung ging verloren, sodass sich immer wieder Schnittstellen für die Gäste boten. In der 58. Spielminute konnten die Gäste dann zum 2:1 verkürzen. Doch die Motor-Frauen fanden auch dann nicht zu ihrem guten Spiel der ersten Hälfte zurück. Ein Angriff der Greizerinnen wurde durch ein Foul im Strafraum unterbunden. Der fällige Strafstoß wurde unhaltbar verwandelt. Innerhalb von zehn Minuten konnten die Gäste sogar mit 2:4 in Führung gehen. Nun schienen die Altenburgerinnen wachgerüttelt zu sein. Susann Gerth konnte noch auf 3:4 verkürzen. Jetzt ging es um „Alles oder Nichts“. Das offensive Spiel der Gastgeberinnen konnten die Gäste zum Ausbau der Führung auf 3:5 nutzen. Auch jetzt gab es kein Aufgeben. In der Nachspielminute konnte Jasmin Bauch noch auf den 4:5 Endstand einschieben.

Wieder boten die Motor-Frauen den Zuschauern ein torreiches und spannendes Spiel, leider nicht mit dem gewünschten Ausgang. Fazit: Ein Spiel dauert neunzig Minuten und hat zwei Halbzeiten. Wir wünschen Karolin Heimer und allen Spielerinnen, die sich in dem kampfbetonten Spiel verletzt haben, gute Genesung, damit wir bald wieder vollständig angreifen können.

Gelesen 132 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 09 November 2017 14:40