Fussballtradition aus der Skatstadt
Motorherz

Archiv 2016/2017



Blau-Weiß Erfurt fordert Motor im Pokal

geschrieben von  Philip Ihlenfeldt /  Freitag, 11 August 2017 12:33
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Nach nur einem Spieltag geht die Liga in die Pause, dafür tritt Motor Altenburg am Samstag im Landespokal an. Als Landesklassist sinkt die Chance natürlich, in der ersten Runde auf eine unterklassige Mannschaft zu treffen. Motor hatte dennoch Glück, bekam den SV Blau-Weiß 52 Erfurt zugelost und trifft dabei auf einen Kreisoberligisten, der sich über den Kreispokal für den Wettbewerb qualifizierte.

 

„Noch 12 Siege bis Europa“ heißt es auf der Facebook-Seite von Blau-Weiß Erfurt. Ein ambitioniertes Ziel für einen „Underdog“, doch es zeigt, was tatsächlich im Pokal möglich ist. Theoretisch könnte man sich sogar als Kreispokal-Teilnehmer irgendwann für die Champions League qualifizieren. Bis dahin ist es natürlich ein weiter Weg, daher ist es auch kein Wunder, dass bisher noch keine Mannschaft dieses Kunststück geschafft hat.

Als realistischeres Ziel gilt somit wohl, den Pokal zu gewinnen, um sich für den nächsthöheren Wettbewerb zu qualifizieren. Dabei gab es in der Geschichte des Fußballs wohl jedoch mehr Kreisoberligisten, die am Landespokal teilnahmen als Landesklassisten, die am DFB-Pokal teilnahmen. Doch selbst dieses Szenario ist nicht undenkbar. In der vergangenen Saison gewann mit den Sportfreunden Dorfmerkingen ein Siebtligist den WFV-Pokal und trifft nun in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Vizemeister RB Leipzig. Die entsprechende Motivation ist somit vorhanden.

Nach dem 2:1 Auftaktsieg gegen Stadtroda lautet das Ziel für Motor nun, in der ersten Runde des Landespokals einen guten Auftritt hinzulegen, in die nächste Runde einzuziehen und damit den positiven Saisonstart fortzusetzen. Die Altenburger wollen im Pokal so weit wie möglich kommen, um dann, wenn das Losglück mitspielt, eine höherklassige Mannschaft, vielleicht sogar aus dem Altenburger Land, im Pokal zu ärgern. Ähnlich wie in der letzten Saison sollen dabei auf dem Weg dahin so viele interessante Gegner wie möglich auf Motor warten. Blau-Weiß Erfurt macht dabei direkt in der 1. Hauptrunde den Anfang.

Von einem leichten Spiel und einem sicheren Sieg gegen Erfurt darf man jedoch auf keinen Fall sprechen. Nach dem 5:3 Sieg im Finale des Kreispokals gegen den FSV 06 Kölleda besiegten die Erfurter die LSG BW Großwechsungen, die wie Motor in der Landesklasse spielt, mit 8:2 (!) und qualifizierten sich damit für den Landespokal. Motor dürfte also ausreichend gewarnt sein, geht dennoch als Favorit in das Spiel und möchte mit einem souveränen Auftritt in die nächste Pokalrunde einziehen. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz am Wustrower Weg ist am Samstag, dem 12.08.2017 um 15:00 Uhr.

Eigentlich sollte auch die Zweite Mannschaft am kommenden Wochenende in die 2. Kreisklasse starten, nachdem der FSV Ronneburg und der FSV Mohlsdorf ihre Reserven kurzfristig zurückzogen, hat Motor an den ersten beiden Spieltagen nun jedoch spielfrei. Damit beginnt die Saison erst am dritten Spieltag mit dem Derby gegen den Roten Stern Altenburg.

Gelesen 228 mal