Fussballtradition aus der Skatstadt
Motorherz

Die Skatstädter on Tour...



Das wichtigste Derby seit Jahren!

geschrieben von  Philip Ihlenfeldt /  Donnerstag, 18 Mai 2017 19:26
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Sieben Punkte konnte der SV Motor Altenburg aus den letzten drei Spielen mitnehmen. Für eine abstiegsbedrohte Mannschaft, wie es die Skatstädter sind, ist das eine ordentliche Ausbeute. Dennoch ist es bis zum Klassenerhalt in den letzten vier Saisonspielen noch ein steiniger Weg, nach dem mittlerweile nur etwas überraschenden 6:0 Sieg des Tabellenletzten Leinefelde gegen den Dritten Nordhausen II muss Motor jedoch einen Tabellenplatz mehr aufholen. Das bevorstehende Derby gegen den SV 1879 Ehrenhain könnte somit zu einem ganz besonderen Spiel werden.

 

In der Schlussphase der aktuellen Saison trifft der SV Motor noch auf vier Mannschaften aus dem Spitzenquintett, somit wartet auf das Team von Trainer Ronald Werner eine echte Mammutaufgabe. Dabei stehen in den kommenden beiden Wochen jedoch noch zwei Derbys bevor. Am 27. Mai trifft Motor in Meuselwitz auf die ZFC-Reserve, doch schon an diesem Samstag geht es gegen die Mannschaft aus Ehrenhain um Punkte, Ehre und den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt. Da dies das letzte Heimderby in dieser Saison wird und man auf die zahlreiche Unterstützung durch die eigenen Fans baut, könnte es sogar aus rein sportlicher Sicht das wichtigste Derby seit dem Aufstieg in die Thüringenliga werden.

Spannend war es in den meisten Spielen gegen Ehrenhain, obwohl die gewonnenen Punkte noch nie so einen großen Wert hatten wie jetzt. Doch nach dem letzten Aufeinandertreffen in der Hinrunde ist man den Fans noch zwei Dinge schuldig. Zum einen möchte man sich für die knappe 2:3 Niederlage in Ehrenhain revanchieren, andererseits verhinderte auch der anhaltende Starkregen, dass das Spiel zu einem echten Fußballfest für beide Seiten wurde. Mit angekündigten 14 Grad und Schauern wird man diesmal wohl dennoch leben müssen.

Das Highlight des letzten Aufeinandertreffens bleibt jedoch ohne Zweifel der Treffer von Torhüter Norman Teichmann, der den Ball über das gesamte Spielfeld hinweg bis ins Tor der Ehrenhainer wuchtete. Auf ähnlich schöne Treffer kann man auch diesmal wieder hoffen, die Altenburger sind jedenfalls heiß, auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen zu bleiben und dem SV 1879 Ehrenhain, der die beste Saison seit dem Thüringenliga-Aufstieg spielt, noch einmal ein Bein zu stellen.

Dabei hofft der SV Motor auf die zahlreiche Unterstützung durch die eigenen Fans, die am Ende die Mannschaft zum Derbysieg peitschen können. Anstoß der Begegnung in der Skatbank-Arena ist am Samstag, dem 20.05.2017 um 15:00 Uhr

Gelesen 484 mal