Fussballtradition aus der Skatstadt
Motorherz


Nun liegt es an uns!

geschrieben von  Frank Ludewig /  Mittwoch, 08 März 2017 21:20
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Nun liegt es an uns! Frank Ludewig

Zum Rückrundenstart sprachen wir mit dem langjährigen Mannschaftskapitän David Weiße über die aktuelle Situation bei Motor und die Mission Klassenerhalt.

Der 34-jährige Mittelfeldregisseur spielt seit seiner frühen Kindheit für Motor und hat mit dem Traditionsverein schon viele Höhen und Tiefen durchlebt.

 

David. Der Rückrundenstart gegen Teistungen ging in die Hose, die Mission Klassenerhalt bekam einen ordentlichen Dämpfer. Warum steigt Motor am Ende der Saison trotzdem nicht ab?

"Weil wir denke ich mittlerweile eine super Mischung aus Jung und Alt in der Mannschaft haben. Dazu kommt das sich alle in der Vorbereitung rein gehangen haben und der Trainer ein sehr ansprechendes Vorbereitungsprogramm durchgezogen hat, was uns in jedem Falle entgegenkommen ist. Nun liegt es an uns!"

Wie geht die Mannschaft mit der aktuellen Abstiegsgefahr um?  

"Der Glaube an den Klassenerhalt ist innerhalb der Mannschaft groß. Wir sind durch das Vorjahr aber auch gewarnt und wissen das wir noch mehr investieren müssen, mehr als alle anderen dort unten!"

Was muss sich im Vergleich zur Hinrunde bei Motor ändern? Was waren aus Deiner Sicht die Gründe für das schlechte Abschneiden?

"Meiner Meinung nach ist mit dem Trainerwechsel die richtige Richtung eingeschlagen worden! Jetzt liegt es an uns das umzusetzen, was von uns verlangt wird! Warum die Hinrunde so schlecht verlaufen ist, hatte sicherlich mehrere Gründe, aber ich möchte da keine großen Erklärungsversuche wagen. Ich selber habe leider auch aus privaten Gründen öfters gefehlt. Sicherlich waren wir aber auch vom Verletzungspech verfolgt und dadurch oft geschwächt. Das wird sich in der Rückrunde hoffentlich ändern. Aber wir müssen uns natürlich auch an die eigene Nase fassen und versuchen besser zu werden. Besonders freue mich, das Larry Gentsch nach langer Verletzungspause wieder mit am Start ist und uns hilft.

Drei Trainer habt ihr in dieser Saison schon gesehen. Warum ist Ronald Werner der Richtige für die Mission Klassenerhalt?

"Meiner Meinung nach hat jeder Trainer hier bei uns sein Bestes gegeben. Aber so richtig gepasst hat es dann doch nie wirklich. Was vielleicht auch zum Teil mit an uns lag! Ich denke mit Ronald Werner haben wir den Schulterschluss gefunden. Er bringt genug Erfahrung mit, um uns über den Strich zu bringen. Er findet eine gute Mischung, macht mal einen lockeren Spruch aber auch mal knallharte Ansagen. Das Training ist sehr abwechslungsreich. So stelle ich mir das auch vor."

Wie sind Deine sportlichen Ziele für die kommenden Zeit?

"Meine sportlichen Ziele beschränken sich zu 100% auf den Klassenerhalt. Was danach kommt, steht noch in den Sternen. Da ich jetzt auch Papa einer bezaubernden Tochter bin, werde ich mich mit meiner fußballerischen Zukunft zu gegebener Zeit befassen."

Dein Tipp. Wer wird Landesmeister und warum?

Ich denke, dass es die Reserve von Nordhausen machen wird. Da setzt sich die Qualität einfach durch. Jeder ist bestrebt bei der Ersten seine Chance zu bekommen und gibt auch entsprechend Gas!

 

Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen alles Gute und viel Kraft für den Kampf um den Klassenerhalt.

Gelesen 1346 mal Letzte Änderung am Freitag, 10 März 2017 02:13